Avocado-Eier Toast

Hallo meine Lieben,

 

heute gibt es mal wieder einen Food Post von mir. Und zwar von meinem Sonntags-Frühstück.

Wer mich gut kennt, der weiß, dass ich normalerweise eher so der süße Frühstücker bin. Meistens kommt da recht lieblos ein Toast mit Marmelade, Honig oder Nutella auf den Teller.

Am Wochenende jedoch darf es bei mir aber dann ruhig etwas anderes eher deftigeres sein. 

 

Das Avocado-Eier Toooooooooast! :-)

Es geht super schnell und schmeckt einfach nur mega. 

Das Toast ganz normal toasten, die Avocado schneiden (ich habe hierfür eine halbe Avocado genommen) etwas salzen, pfeffern und natürlich gaaaaanz wichtig etwas Zitrone drüber geben und anschließend das Ei versuchen, so schön wie möglich zu dekorieren. Zugegeben ist das nicht ganz einfach, wenn das Ei eine zu weiche Konsistenz hat. Stellt also sicher, dass ihr das Ei entweder mittelweich oder sogar hart kocht.

Wusstet ihr, dass Avocados richtig gesunde Dinger sind?

 

Sie ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lorbeergewächse und gilt auch als Butterfrucht.

Ja... sie hat zwar sehr viel Fett mit 25%. Jedoch keine Sorge, denn diese sind ungesättigte Fettsäuren, welche zum Beispiel den Cholesterinspiegel gut regulieren können.

Außerdem enthält sie viel Vitamin A (zum Beispiel wichtig für die Blutbildung, gut für die Haut, Haare, Knochen,Zähne), Lutein (gut für die Augen) Carotin, Biotin und Vitamin E etc.

 

Damit liefern uns Avocados viel Energie und sorgen für gut funktionierende Nerven und gute Gehirnfunktion.

 

Ein wahrer Schatz also ;-)

soo, ich lass es mir nun schmecken und hoffe wie immer, dass ich euch inspirieren konnte. 

Vielleicht wandert die ein oder andere Avocado auch bei euch im nächsten Einkaufskorb.

 

xo

Vanessa


Jamie Oliver Pancakes

Hallo meine Lieben,

 

Sonntag Morgen und was macht ihr so???

Also die WG hat letzten Sonntag zur Feier des 1. Advents mal Pancakes ausprobiert... seeeeeeeehr leckere Pancakes übrigens. Gut... vielleicht nicht unbedingt aus dem Diät-Kochbuch, aber ein wenig Obst ist ja auch dabei *zwinker* ;-)

Außerdem kann man in der Adventszeit doch auch mal an einem Sonntagmorgen etwas sündigen.

 

Naja viel muss ich nicht dazu berichten, die Bilder sagen alles:

Verwöhnt eure Liebsten doch kommenden Sonntag auch mal! 

 

 

 

Hier das Rezept:

1. Zuerst werden die Eier getrennt: Die Eiweiße wandern in eine Schüssel und die Eigelbe in eine andere. Dann Mehl, Backpulver und Milch zu den Eigelben geben und zu einem glatten, dicken Teig verarbeiten. 

Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen und unter den Teig heben - schon ist er fertig.

 

2. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen. Etwas Teig hineingießen und ein paar Minuten backen bis die gebackene Seite golden und fest aussieht.

 

3. WENDEN! (Jap... der spannende Part an der ganzen Sache. Die zweite Seite wird auch goldbraun gebacken und fertig ist der Pancake

... Von Vorteil wäre es natürlich, wenn man eine runde Form besitzt (zum Beispiel für Spiegeleier), damit beim Teigeingießen nichts daneben geht. 
Wir hatten leider kein solche Luxusprodukt in unserer Studentenwohnung. Finde aber, dass wir die Sache ziemlich kreativ gelöst haben, oder? 

 

 

 

Nun noch ein wenig Obst der Wahl darüberstreuen und dann ist der Pancake auch fast schon fertig.

.... und damit es richtig richtig lecker wird, kommt da noch das Krönchen NUTELLA drauf.

Kann natürlich auch mit Ahornsirup oder Vanillesoße serviert werden. 

Ich war wirklich im Pancake Himmel und wünsch euch nun schonmal ein schönes 2. Adventswochenende! :) 
... demnächst kommt dann übrigens ein Post über ein Sportprogramm für die überflüssigen Weihnachtspfunde ;) 

 

 

xo 

Vanessa