Valentin(o)s Tag

Hallo meine Lieben, 

 

ja, nächste Woche ist es tatsächlich schon wieder soweit:

VALENTINSTAG steht vor der Tür! Die Blumenindustrie macht ihr Geschäft des Jahres, die verliebten Turteltäubchen schweben auf Wolke 7 und die Singles verkriechen sich deprimiert gewappnet mit genügend Naschzeugs vor dem Fern.

Für mich ist es aber ehrlich gesagt ein ganz hunznormaler Tag wie jeder andere auch und ich gebe ehrlich gesagt auch zu, dass ich den ganzen Hype darum irgendwie nicht so ganz verstehe.

 

Um meinen Liebsten zu sagen, dass ich sie gerne habe, brauche ich kein Datum. Ich sage ihnen das auch so einfach zwischendurch, wenn mir gerade danach ist. 

Aber heutzutage ist es doch so, dass wenn jemand einem Blumen schenkt, gleich nachgefragt wird: "Ist was passiert oder hast du ein schlechtes Gewissen?" .. Am Valentinstag jedoch ist sowas ein gängiger Brauch. Das habe ich noch nie verstanden.

 

Wie man meinen Zeilen sicher unschwer entnehmen kann, bin ich kein Anhänger des Valentinstags.

Daher werde ich ihn auch ganz unspektakulär verbringen. Ich dachte mir, warum mach ich denn nicht einfach aus dem Valentinstag ein VALENTINOS Tag? ;-) 

Das gefällt mir natürlich schon um einiges besser & lässt mein Fashion Herz gleich höher schlagen.

 

... Mit diesem Outfit bin selbst ich dann startklar, um eventuell schick Essen zu gehen. Aber nicht, weil Valentinstag ist, sondern einfach so! 

 

Ich wünsche euch natürlich nächste Woche einen tollen Tag, egal ob Valentinstag oder Valentinostag, aber denkt dran auch unterm Jahr einfach mal euren Liebsten zu sagen, dass ihr sie gern habt und nicht nur am 14.02.! 

 

xo

Vanessa

 

Sunnies - ein Geschenk von meinem Bruder

Shirt - H&M

Hemd - Zara

Tasche - Valentino

Hose - Zara

Schuhe - Valentino


Über Fashionmagazine und Alltagskunst

Hallo meine Lieben,

 

heute gibt es mal wieder ein Fashion-Update von mir.

Wie so oft, ein Alltags-Outfit! Weil ich finde, dass frau das doch am meisten braucht: Inspiration für den blöden Alltag. Wie oft geht es einem so, dass man vor dem Kleiderschrank steht und einfach nicht weiß, was man anziehen soll bzw. der Satz fällt "ich habe nichts zum Anziehen". (Was natürlich ein vollkommen legitimer Grund zum Shoppen ist, jedoch hilft uns das früh morgens vor der Arbeit oder Uni auch nicht weiter).

 

Naja, kurzum bin ich angesteckt von der #MBFW (falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: Es war neulich Fashion Week in Berlin, worüber so ca. jeder zweite gepostet, gebloggt und gesprochen hat) Aber egal das ist eine andere Story :D Jedenfalls bin ich kürzlich ein Fashion Magazin durchgegangen auf der Suche nach coolen Outfits und Inspirationen. Nach ungefähr 10 Seiten war ich aber so deprimiert, dass ich keine Lust mehr hatte, noch weitere 50 Seiten viel zu überteuerte, zu abstrakte & zu verrückte Mode durchzublättern, die ich persönlich doch eh nie tragen würde/könnte, weil kein Anlass!! 

Vielleicht kann man so in Paris, Mailand oder London rumlaufen, aber doch nicht da wo ich herkomme oder ganz zu schweigen in der Uni.

 

Zugegeben habe ich dann wirklich das 4€ Modemagazin auf die Seite gelegt und nachgedacht.

Wieso schaue ich mir sowas an? Diese Art der Mode gefällt mir nicht und selbst wenn, ich könnte es wahrscheinlich eh nicht tragen, da mein Leben sich nicht auf roten Teppichen oder in irgendeiner Modemetropole abspielt, sondern meistens in der Uni, Zuhause bei meinen Eltern oder bei einem Kaffeetratsch mit meinen Freundinnen.

Aber ich kann doch nicht so zu einem Kaffeeklatsch auftauchen??? In meiner Heimatstadt mit 80.000 Einwohnern?? Die würden sich fragen: "Ja ist denn schon Fasching/Fasnacht/Fasnet/Karneval? 

Ich bin daraufhin zu dem Entschluss gekommen, dass mein Leben einfach nicht tauglich für diese Mode ist. Entweder ich bin schlichtweg zu langweilig oder es wird in den Magazinen eine Mode repräsentiert, die zum Anschauen, aber nicht zum tragen im Alltag bestimmt ist.

Dann bin ich auf ein paar Blogs gegangen und habe mich gleich wohler gefühlt.

Für mich persönlich ist diese Art der Inspiration einfach passender. Mode, die getragen wird, die mich als Leser wirklich inspirieren und mich auf Ideen und neue Kombinationen bringen.

 

Ich fühle mich in der Alltagskunst einfach wohler. Auch wenn auf vielen Blogs immer noch viele Outfits dabei sind, die ebenso nicht in meinen Alltag passen, finde ich immer eine hilfreiche Inspiration, die mir zumindest das Outfit am nächsten Tag retten! ;-)

 

Daraufhin habe ich sofort meinen Kleiderschrank durchwühlt und dieses Outfit hier entdeckt.

Ein bisschen Alltagskunst à la Vanessa :)) 

So fühle ich mich wohl und man ist für den Alltag meiner Meinung nach weder under- noch overdressed.

 

Die khaki farbene Jeans habe ich zufällig in meinem Kleiderschrank entdeckt und bin mir an dieser Stelle ziemlich unsicher, ob es überhaupt meine ist oder doch die von meiner lieben Mama... Naja sollte dies so sein, dann sorry Mama, aber sie war in meinem Schrank und sie hat mich so angelächelt. Du hast echt nen guten Geschmack ;) PEACE!

 

Dazu habe ich einen grau-silbernen Pullover kombiniert. Für lockere, bequeme Kuschelpullis hab ich ja eine Schwäche. Könnte sie momentan jeden Tag tragen.

 

Um das Outfit noch etwas aufzupeppen, habe ich meine Leo-Sneaker angezogen.

Ich mochte den Bruch von schicki-micki Silber und den Leo Print Schuhen, die es etwas frecher wirken lassen.

Pullover - Vila

Jeans - Zara

Gürtel - Hermès

Tasche - Valentino

Schuhe - Pepe Jeans

.. und um euch die ganze Wahrheit zu zeigen: 

Ein dicker Mantel darf bei der Jahreszeit nicht fehlen. Nach den Fotos wurde dieser auch ganz schnell wieder angezogen und schon ging es zum Kaffeeklatsch beziehungsweise auf einen warmen Tee ;-)

 

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche und bis bald.

 

xo

Vanessa

 

 

Bloglovin': Follow my blog with Bloglovin


Overknees

Hallo meine Lieben, 

 

Komme gerade aus der Stadt und ich sag euch: 

Wenn ihr könnt, BLEIBT LIEBER ZU HAUSE! Nach 2 Feiertagen und einem Sonntag bricht die Essensnot und Shoppinglaune wohl bei allen aus und jeder dreht vollkommen durch.

Auto fahren hat man über die Tage natürlich auch verlernt und anrempeln ist zum Volkssport geworden... Herzlichen Dank dafür an alle, die mich heute angerempelt haben, ohne sich zu entschuldigen.

Wie gesagt: ich bin froh nun endlich wieder Zuhause zu sein und nicht mehr aus dem Haus zu müssen. 

So sehr ich die Feiertage liebe, bin ich auch wieder froh, wenn sich danach alles wieder normalisiert hat. 

 

Da die Temperaturen immer noch recht mild sind, hab ich ein weiteres "Winter Outfit", das zur Zeit definitiv zu einer meiner Favourites gehört. 

Wo soll ich anfangen ?! 

Ich habe drunter ein ganz schlichtes schwarzes Kleid in A-Schnitt an, was ich im Sommer mal im Zara ergattern konnte. Darüber mein treuer Begleiter: Der graue Mantel! Zugegebenermaßen hätte ich nie gedacht, dass ich ihn so lange durch "den Winter" durch anziehen kann. Aber jetzt ich bin jeden Tag froh, ihn damals gekauft zu haben (wie es dazu kam, kleine Story findet ihr hier).

Schals dürfen bei mir natürlich nie fehlen, denn ich fühle mich im Winter sonst ziemlich nackt :D Ich brauch immer etwas warmes um den Hals. Ich liebe gerade den dicken flauschigen Schal, den ich im Zara gekauft habe. 

Und zu guter letzt: MEINE OVERKNEES !!!

Anfangs war ich ein kleiner Kritiker der Overknees und dachte ich bin viel zu klein für solche Schuhe und hatte Angst sie lassen mich noch kleiner wirken als ich eh schon bin. Aber ich finde sie stehen fast jeder Frau und machen ein tolles langes Bein, wenn man dazu ein Kleid trägt.

 

Aber wo findet man coole Overknees????

ich habe euch mal ein paar coole Overknees zusammengesucht und hoffe ihr werdet fündig :-)

Aber hier nun zu meinem Outfit, was meiner Meinung nach so gut zum Shopping geeignet ist, als auch zu einem Abendessen mit Freunden.

Ich trag es zur Zeit wirklich gerne.

Ich hoffe ich konnte euch inspirieren! 

 

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr

 

Follow my blog with Bloglovin

 

xo

Vanessa


Christmas Outfit

Halli Hallo Hallöchen,

 

inmitten meiner Prüfungen habe ich natürlich nichts anderes zu tun, als mir zu überlegen, was ich an Weihnachten anziehe.... Aber da ich nun sowieso schon gedanklich mein Köfferchen für Zuhause gepackt habe, musste ich mir wohl oder übel schon überlegen, was ich einpacken muss.

 

Morgen stehen meine beiden letzten Prüfungen auf dem Tagesplan und danach gehts sofort los nach Hause. Nach den vergangenen anstrengenden Wochen, kann ich es kaum mehr erwarten endlich meine Füße hochzulegen und wirklich nichts mehr zu machen außer Chillen und Essen :D

Also bevor es für mich ein letztes Mal hinter die Bücher geht dieses Jahr, lasst mich nur gaaaaaanz schnell von meinem Weihnachts-Outfit erzählen & dann setze ich mich auch wieder ganz brav ans Lernen.

 

Ich kleide mich grundsätzlich eigentlich immer meiner Laune entsprechend. Dieses Jahr will ich an Weihnachten nicht zu schicki Micki aussehen (weil ich das eher an Silvester machen möchte). Ich dachte mir, dieses Jahr mach ich ne Mischung aus schick und sportlich.

 

Also gut:

Meine kurze Hose ist aus Samt, was vielleicht auf den Bildern nicht so gut zu erkennen ist, aber ich verbinde Samt mit Weihnachten und daher ist diese Hose definitiv für Weihnachten geeignet (eine ganz Ähnliche findet ihr hier). Darunter natürlich eine Strumpfhose. Je nach Kälte werde ich eine Dicke wählen... Hier in Frankreich als ich das Outfit geshootet habe, hat diese dünne Feinstrumpfhose ausgereicht, aber wer weiß wie viel Schnee mich im Schwarzwald erwarten wird. Habe auf jeden Fall noch eine etwas dickere Strumpfhose in der Hinterhand (Keine Sorge Mutter, ich werde natürlich die dicke Strumpfhose wählen, damit ich nicht friere... versprochen !!!!!!)

 

Mein Oberteil hab ich in der Farbe gold gewählt und ist übrigens von ONLY. Gold und schwarz geht einfach immer & an Weihnachten super passend meiner Meinung nach, da es die Festlichkeit nur noch mehr unterstreicht. Die kleine "Schleife" um die Taille erinnert mich irgendwie ans Geschenkeauspacken, was am Weihnachtsabend natürlich auch nicht fehlen darf und setzt die Taille unter dem Blazer super in Szene.

 

Da ich anfangs ja gesagt hatte "schick und sportlich", werft einfach einen Blick auf meine Schuhe, dann wisst ihr, was ich mit sportlich meinte. Wer mich kennt, weiß wie sehr ich diese Schuhe liebe und wie oft ich diese Schuhe trage, wie man leicht erkennt :D ... Mussten schon einiges durchmachen, aber sie sind halt einfach auch so bequem, dass ich nicht anders kann!!!

An dieser Stelle meine ganzjährliche Empfehlung an euch: Primabase!!!! Ob zu Jeans, zu Röcken oder gar Kleid, ob im Winter oder Sommer, ich kann nicht mehr ohne sie. Ich habe sie im "Bella Casa" in Trossingen gekauft und seit letztem Jahr Jahr sind sie einfach meine Lieblingstreter. Aktuell ist dort sogar alles 30% reduziert. Also falls ihr noch kein Weihnachtsgeschenk für euch selbst habt, nichts wie hin!!!! Ihr wisst doch, Schuhe machen glücklich, Mädels!

 

.. So, ich hoffe ich konnte euch ein bisschen inspirieren, sodass die Outfit-Wahl an Weihnachten keine Qual wird.

 

Ich widme mich mal wieder dem Lern Gedöns. Leute drückt mir bitte noch ein letztes Mal die Daumen!!!!

 

xo

Vanessa


Streets of Nancy

Hallo meine Lieben,


Das 2. Adventswochenende und immer noch bzw wieder über 10 Grad hier.

Das haben eine amerikanische Freundin un dich natürlich ausgenutzt und sind los, um ein wenig unser kleines Städtchen zu erkunden! Da die Temperaturen recht mild waren, bin ich wie im Herbst mit Strickpulli, Schal und meinem heißbeliebten Hut los.. und das im Dezember 


Der Oversize Pulli gehört definitiv diesen Herbst/Winter zu meinen Lieblingsstücken. Sie geben warm, sehen sehr lässig aus und verstecken die ungewollten Adventspfündchen :D Solltet ihr keinen solchen Pullover haben, müsst ihr euch sowas dringend zulegen. Ich verspreche, ihr werdet es nicht bereuen. Je nach Anlass kann man solche Pullis auch mit einer Bluse drunter tragen, dann gewinnt der Oversize Pulli einen schickeren Look. 

Schals sind bei dem Wetter perfekt. Um den Hals kann man immer etwas Stoff vertragen und wenn die Schals groß genug sind, kann man ihn sogar noch um die Schulter stülpen.

Zu meinem Hut muss ich wohl nicht mehr viel sagen: wer mich kennt, weiß ICH LIEBE HÜTE! 


Für mich definitiv ein perfektes Herbst/Winter Outfit um gemütlich mein kleines Städtchen Nancy zu erkunden.

....Ich muss ja ehrlich sagen, dass Nancy nicht wirklich zu meinen Lieblingsstädten gehört. 

Natürlich gibt es ein paar nette Plätzchen in der Stadt, aber Nancy wird mich nach meinem Studium eher weniger als Wahleinwohner gewinnen. Trotzdem habe ich ein paar coole Locations einfangen können und muss euch diese einfach zeigen.


Apropos, heute ist ja Nikolaus... Irgendwie ganz schön absurd, wenn man noch grüne Sträucher sieht. Ich hoffe ihr habt einen schönen 2. Adventssonntag verbringen können.

Mein Wochenende war sehr gechillt, um etwas Kraft für die Prüfungswoche zu sammeln. 

Werde mir jetzt noch einen Glühwein zu Gemüte führen und dann geht es auch schon ab ins Bett!


Ich wünsche euch eine schöne Woche,

haltet durch


xo

Vanessa



Black and Grey is all I need ... 

Hallo meine Lieben,

 

mein gestriger Tag hatte es in sich! Wisst ihr, die ganze Woche sitzt man mehr oder weniger in Hörsälen und wenn dann endlich Wochenende ist, bricht bei mir die Freude aus. Nicht nur, weil ich keine Uni hab und ausschlafen kann. Sondern auch ein wenig Styling-Freude. In die Uni geh ich generell immer ziemlich unspektakulär und nicht so doll geschminkt. Aber am Wochenende freu ich mich dann um so mehr, mich ein wenig zu stylen.

 

Hier das Ergebnis: ich liebe diese Biker-Leggings! Eins der bequemsten Teile überhaupt und sieht sogar noch gut aus. Dazu ein oversize graues T-Shirt und meine alles geliebte Lederjacke drüber. Nicht zu vergessen den Schal, den ich grade nahezu jeden Tag anziehe. Gibt warm, kann man zu allem kombinieren: Solche Teile braucht die Frauenwelt!

Meine Tasche hab ich dann aber farblich etwas heller ausgewählt, um nicht ganz in schwarz rumzulaufen und um dem ganzen Outfit einen Hingucker zu verleihen. 

Beim Make-Up durfte es heute auch etwas kräftiger sein, denn im Herbst liebe ich dunkle Lippenstifte über alles. Ich persönlich finde, dass ein wenig Farbe auf den Lippen meinen Ausdruck gleich frischer wirken lässt und manchmal hab ich einfach das Bedürfnis frisch auszuschauen, wenn ich in den Spiegel gucke! - Also falls ihr noch keinen herbstlich dunklen Lippenstift in eurer Sammlung habt: TRAUT euch!!! ;-)

 

Was meine Frisur angeht, da teilt sich bestimmt die Mehrheit der Meinungen. Ehrlich gesagt war ich dieser Frisur immer skeptisch gegenüber. Jedoch muss ich zugeben, dass ich mir Samstag Abend YouTube Videos angeschaut habe (jaaaaa Leute, die Samstag Abende waren auch schon mal wilder) und ich unbedingt diese Frisur testen musste. Geschickt ist sie ja: man hat praktisch offene Haare und trotzdem sind sie aufgeräumt, weil keine Strähnen ins Gesicht wedeln.

 

Da die Outfit Sache ja jetzt geklärt ist, komme ich mal zu unserem gestrigen kleinen Abenteuer.

Als meine Mitbewohnerin spontan entschlossen hatte zum Frisör zu gehen, dachte ich mir, ich leiste ihr seelisch und sprachlich Gesellschaft. Denn naja wie soll ich sagen: Ich hab AbiBac und könnte sicherlich fehlerfrei die deutsch-französische Geschichte in wunderbarem Französisch wiedergeben. Aber welche Französisch-Unterrichtsstunde ging schonmal über Vokabeln beim Frisör??? - Ok ich geb' zu, es ist nicht soooo schwer zu sagen, "Hi, einmal blonde Strähnchen und schneiden, danke", aber ich musste kurz überlegen, was Föhn und Glätteisen heißt. Daher auch mal wieder gute Übung für mein Alltags-Französisch!
Ok. ich schweife ab. Ich wollte eigentlich von unserem Abenteuer erzählen:

 

Kurze Einleitung:

Meine Mitbewohnerin hat dunkelblondes langes Rapunzelhaar & hellt dieses seit einigen Wochen selbst mit einem Spray zuhause auf. 
... Die beiden Frisörinnen kümmern sich ganz entzückend um meine Freundin, ich (wie so oft) telefoniere ganz fröhlich & sorgenfrei mit meiner Mutter, als meine Mitbewohnerin auf einmal ein völlig panisches Gesicht macht und ganz beunruhigt meinte: "Hilfe, meine Haare werden heiß". Da sie manchmal ein kleiner Witzbold ist, hab ich kurz überlegt, ob sie mir nur kurz Angst einflößen will. Aber Fehlalarm: Sie meinte es tot ernst!!!! Als sie mir und daraufhin ich den Frisörinnen beichtete, dass sie am Vorabend ein Spray benutzt hat, welches ihre Haare heller machen sollte, musste die Farbe schon etwas vorzeitiger ausgespült (oder besser "abgekühlt") werden.
Die beiden Damen warfen einen Blick auf die Haare & ich hab nur BLAUE Strähnen gesehen. Ganz richtig... BLAU.

Ich wollte am liebsten in den Erdboden verschwinden, weil ich wusste, wenn sie das sieht, ist der Friede dahin. Also der im Salon und der zwischen mir und ihr. 

In diesem Moment fragt sie mich auch noch panisch, ob alles in Ordnung sei. 

... Hmmm was soll ich sagen. Ich wollte sie nicht beunruhigen und meinte dann ganz cool "ja... ja alles gut, wird gleich ausgewaschen". Was hätte ich ihr sagen sollen: hey du, deine Haare sind blau?! Aber wenn ich gekonnt hätte, wäre ich wirklich gerne im Erdboden verschwunden und zwar so schnell und so tief wie möglich!

Als sie beim Auswaschen war, hab ich nochmal vorsichtig bei der Chefin nachgefragt, ob wirklich alles ok sei und ob das, was da grade passiert schlimm ist?! Ich meine HALLO ES SIND IHRE HAARE! UND ZWAR LANGE HAARE. 

 

Kurze Aufklärung: Mit den Haaren war alles im Großen und Ganzen in Ordnung: es war nur eine kleine chemische Reaktion wegen der Säure, die in dem Aufhellungsspray enthalten war und der frische Farbe, die auf die Haare kam. Das jahrelange warten im Chemieunterricht hat ein Ende!!! Bei mir war nämlich heute echt der Tag X als der Wunsch, dass endlich und ganz unerwartet ne chemisch Reaktion passiert, die ursprünglich so nicht geplant war, in Erfüllung gegangen ist. Obwohl man das mit dem "Wunsch in Erfüllung" vielleicht anders formulieren sollte :D 

 

Also liebe Freunde, wenn ihr so ein Spray benutzen solltet und ihr in den nächsten Tagen zum Frisör gehen solltet: BITTE, bitte, bitte informiert euren Frisör davor. Es greift nur die Haare an und danach brauchen sie gaaaaaaanz viel pflege!

Bei meiner Mitbewohnerin ist es nochmal gut ausgegangen. Ihre Haare sehen jetzt echt super schön aus und sie kann mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein, aber ich (und vermutlich auch sie) hatten wirklich unseren Schock der WOCHE!

xo
Vanessa

 

P.S. Wo bleibt der Schnee bei uns? Es ist 1. Advent und die Sträucher sind noch grün. Was ist nur los hier in Frankreich? 


Mein Everyday Uni Outfit 

Hallo ihr Lieben,

 

Wer kennt es nicht... Die tägliche Qual vor der Schule und vor der Uni. WAS ZIEH ICH HEUTE AN? Daher dachte ich mir, ich zeige euch mein aktuelles Lieblings Outfit für die Uni oder Schule und hoffe ich kann den ein oder anderen unter euch inspirieren.

 

Da ich der klassische Chiller Typ in der Uni bin, lautet meine Priorität Nummer 1: Hauptsache bequem!!! (nein ich bin kein Jogginghosenträger in der Uni...) 

Ich liebe Oversize Shirts, Pullis oder Blusen und seit neuestem: Oversize Mäntel!

Der Mantel, den ich her trage ist zwar nicht sonderlich warm, aber um von der Wohnung ins Auto zu hüpfen durchaus für den Herbst geeignet. Habe mich sofort in den geraden Schnitt von diesem Mantel verliebt, sodass ich einfach nicht vorbeigehen konnte. 


Kurzer Einschub: Als Meine Mama und ich einen Abstecher zu Zara machten, habe ich mir vor dem Laden geschworen, dieses Mal wirklich stark zu sein und nichts zu kaufen. Wirklich!!! 

Kaum standen wir im Laden, entdeckte mein Shopping-Herz diesen Mantel und wie soll ich sagen es war Liebe auf den ersten Blick! ... naja, da ich mir ja wirklich, aber wirklich geschworen habe nichts zu kaufen, bin ich ohne Tüte aus dem Zara gestolpert. Ich dachte wirklich ich kann dieses Mal stark sein. Aber es ging einfach nicht. Wir haben uns gerade ca. 150m vom Laden entfernt, als ich einfach keinen Schritt weitergehen konnte. Ich musste einfach zurück zu ZARA und mir dieses Teil kaufen... Es war als hätte mich eine unsichtbare Leine zurückgezogen und gesagt: KAUF IHN! Najaaa, was soll ich sagen? Ich hab ihn einfach WIRKLICH gebraucht, i swear! ;-)

 

Und zurückblickend hat er sich wirklich gelohnt: 

Die Lieblingsjeans, ein weißes Oversize Oberteil, den grauen Mantel und einen Oversize Schal und die klassisch weißen Chucks dazu und fertig ist mein Lieblings Everyday Uni Outfit

Es ist bequem, man sieht durchgestylt aus und man fühlt sich wohl. Und das ist doch auch alles was wir während der Vorlesungen wollen, oder??? ;-) 

 

xo

Vanessa


Frühlingsgefühle im November 

Hallo meine Lieben,

 

Bei dem Wahnsinns Wetter bekommt man doch gerade Lust auf Frühling.

Als ich während dem Besuch bei meinen Eltern mit meiner Mama mit Verdeck offen zum Einkaufen gefahren bin, dachte ich wirklich ich bin im falschen Film.

15 lauwarme Grad im November!!!! Wo gibts denn sowas?

Naja dementsprechend is das herbstliche Outfit daher etwas luftiger ausgefallen.

 

Ich hatte mich an diesem Tag für ein langes Kleid entschieden, welches bis zu den Knien geht. Ich persönlich liebe diese Länge von Kleidern totaaaal. Sie setzen nicht nur die weibliche Figur gut in Szene, sondern können auch super cool und lässig mit Biker Boots kombiniert werden, damit es für den Alltag nicht zu elegant ausschaut.

Eine Lederjacke drüber und schon ist man für einen Shoppingtag mit Mama gestylt! Nicht zu vergessen ist mein geliebter Hut! Meiner Meinung nach peppt dieses Accessoire diesen Herbst einfach jedes Outfit auf.

 

Also wer noch keinen Hut hat .... Mädels ab zum Shoppen!!!!


xo 

Vanessa