Think

Ich glaube das Leben ist kein Spaziergang mit Piggeldy & Frederick. 

.... Ja, lacht nur. 


Irgendwie ist es alles andere als das. 

Die Leute sind alle so beschäftigt. Mit sich, mit dem Job, mit allem aber wiederum doch nicht mit sich selbst. 

Freizeit ist eine Beschäftigung, eine Aufgabe im Kalender, weil man eben sollte. Weil man einen auf Work-Life Balance tun sollte.

Selbst die wird geplant und fein säuberlich ins pinke Notizbuch geschrieben. Weil die Manager ja "ach-so-busy"...

"Heute geh ich ins in Yoga" & trink am besten gleich noch nen Beruhigungstee. Natürlich mit der besten Freundin, damit der Termin auch effizient und gut gemanaged in einem Aufwasch erledigt ist. 

So wird alles abgeackert, was in dem kleinen feinen Notizbüchlein steht.

 Aber was hat man davon?


Man muss optimieren, koordinieren

Nein, man kann nicht einfach nur durch die Wiese marschieren wie Piggeldy & Frederick. 

Auf dem Weg könnte man noch via Headset 82728116 Termine vereinbaren, währenddessen Kniebeugen machen und zwischendrin noch mit dem Smartphone den Lieferservice kontaktieren, damit der Fertigfraß just-in-Time zuhause fürs diner for one auf dem Tisch steht. 

Damit alles effizient ist. Perfekt optimiert.

 

Letztendlich hat man nichts optimiert

Der Mensch sollte lernen, nicht tausend Dinge tun zu müssen. Nicht alles nacheinander bzw auf einmal vom Terminkalender abzuackern. Wir sind keine Maschinen mit immer noch mehr Leistung, auch wenn wir es manchmal wollen oder sollen. Aber wir sind es nicht. 


Wir wollen doch auch keinen Arzt, der während einer Blinddarm OP mit dem linken Arm seinen Bizeps trainiert, per Headset mit seiner Freundin streitet und ganz nebenbei ein Leben retten soll ????


Der Mensch sollte lernen sich manchmal mehr auf eine Sache zu konzentrieren. Wenn du isst, dann isst du. Wenn du telefonierst, telefonier. Wenn du Freizeit hast, dann hab frei. Wenn du grade nen Blinddarm operierst, dann operier den verdammten Blinddarm raus.

Ich glaube eine Sache effektiv zu erledigen ist 617 mal besser als tausend Dinge nebenbei.


...So wie bei einem Wiesenmarsch mit Piggeldy & Frederick. 

 

Denkt mal drüber nach.

xo

Vanessa

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Renate (Freitag, 11 Dezember 2015 08:20)

    Huhu

  • #2

    Renate (Samstag, 12 Dezember 2015 08:12)

    Huhu lieber Schatzi

  • #3

    Renate (Samstag, 12 Dezember 2015 12:29)

    Alle guten Dinge sind drei,
    Ein herzerfrischender Beitrag und das Problem
    gut verpackt