Black and Grey is all I need...

Hallo meine Lieben,

 

mein gestriger Tag hatte es in sich! Wisst ihr, die ganze Woche sitzt man mehr oder weniger in Hörsälen und wenn dann endlich Wochenende ist, bricht bei mir die Freude aus. Nicht nur, weil ich keine Uni hab und ausschlafen kann. Sondern auch ein wenig Styling-Freude. In die Uni geh ich generell immer ziemlich unspektakulär und nicht so doll geschminkt. Aber am Wochenende freu ich mich dann um so mehr, mich ein wenig zu stylen.

 

Hier das Ergebnis: ich liebe diese Biker-Leggings! Eins der bequemsten Teile überhaupt und sieht sogar noch gut aus. Dazu ein oversize graues T-Shirt und meine alles geliebte Lederjacke drüber. Nicht zu vergessen den Schal, den ich grade nahezu jeden Tag anziehe. Gibt warm, kann man zu allem kombinieren: Solche Teile braucht die Frauenwelt!

Meine Tasche hab ich dann aber farblich etwas heller ausgewählt, um nicht ganz in schwarz rumzulaufen und um dem ganzen Outfit einen Hingucker zu verleihen. 

Beim Make-Up durfte es heute auch etwas kräftiger sein, denn im Herbst liebe ich dunkle Lippenstifte über alles. Ich persönlich finde, dass ein wenig Farbe auf den Lippen meinen Ausdruck gleich frischer wirken lässt und manchmal hab ich einfach das Bedürfnis frisch auszuschauen, wenn ich in den Spiegel gucke! - Also falls ihr noch keinen herbstlich dunklen Lippenstift in eurer Sammlung habt: TRAUT euch!!! ;-)

 

Was meine Frisur angeht, da teilt sich bestimmt die Mehrheit der Meinungen. Ehrlich gesagt war ich dieser Frisur immer skeptisch gegenüber. Jedoch muss ich zugeben, dass ich mir Samstag Abend YouTube Videos angeschaut habe (jaaaaa Leute, die Samstag Abende waren auch schon mal wilder) und ich unbedingt diese Frisur testen musste. Geschickt ist sie ja: man hat praktisch offene Haare und trotzdem sind sie aufgeräumt, weil keine Strähnen ins Gesicht wedeln.

 

Da die Outfit Sache ja jetzt geklärt ist, komme ich mal zu unserem gestrigen kleinen Abenteuer.

Als meine Mitbewohnerin spontan entschlossen hatte zum Frisör zu gehen, dachte ich mir, ich leiste ihr seelisch und sprachlich Gesellschaft. Denn naja wie soll ich sagen: Ich hab AbiBac und könnte sicherlich fehlerfrei die deutsch-französische Geschichte in wunderbarem Französisch wiedergeben. Aber welche Französisch-Unterrichtsstunde ging schonmal über Vokabeln beim Frisör??? - Ok ich geb' zu, es ist nicht soooo schwer zu sagen, "Hi, einmal blonde Strähnchen und schneiden, danke", aber ich musste kurz überlegen, was Föhn und Glätteisen heißt. Daher auch mal wieder gute Übung für mein Alltags-Französisch!
Ok. ich schweife ab. Ich wollte eigentlich von unserem Abenteuer erzählen:

 

Kurze Einleitung:

Meine Mitbewohnerin hat dunkelblondes langes Rapunzelhaar & hellt dieses seit einigen Wochen selbst mit einem Spray zuhause auf. 
... Die beiden Frisörinnen kümmern sich ganz entzückend um meine Freundin, ich (wie so oft) telefoniere ganz fröhlich & sorgenfrei mit meiner Mutter, als meine Mitbewohnerin auf einmal ein völlig panisches Gesicht macht und ganz beunruhigt meinte: "Hilfe, meine Haare werden heiß". Da sie manchmal ein kleiner Witzbold ist, hab ich kurz überlegt, ob sie mir nur kurz Angst einflößen will. Aber Fehlalarm: Sie meinte es tot ernst!!!! Als sie mir und daraufhin ich den Frisörinnen beichtete, dass sie am Vorabend ein Spray benutzt hat, welches ihre Haare heller machen sollte, musste die Farbe schon etwas vorzeitiger ausgespült (oder besser "abgekühlt") werden.
Die beiden Damen warfen einen Blick auf die Haare & ich hab nur BLAUE Strähnen gesehen. Ganz richtig... BLAU.

Ich wollte am liebsten in den Erdboden verschwinden, weil ich wusste, wenn sie das sieht, ist der Friede dahin. Also der im Salon und der zwischen mir und ihr. 

In diesem Moment fragt sie mich auch noch panisch, ob alles in Ordnung sei. 

... Hmmm was soll ich sagen. Ich wollte sie nicht beunruhigen und meinte dann ganz cool "ja... ja alles gut, wird gleich ausgewaschen". Was hätte ich ihr sagen sollen: hey du, deine Haare sind blau?! Aber wenn ich gekonnt hätte, wäre ich wirklich gerne im Erdboden verschwunden und zwar so schnell und so tief wie möglich!

Als sie beim Auswaschen war, hab ich nochmal vorsichtig bei der Chefin nachgefragt, ob wirklich alles ok sei und ob das, was da grade passiert schlimm ist?! Ich meine HALLO ES SIND IHRE HAARE! UND ZWAR LANGE HAARE. 

 

Kurze Aufklärung: Mit den Haaren war alles im Großen und Ganzen in Ordnung: es war nur eine kleine chemische Reaktion wegen der Säure, die in dem Aufhellungsspray enthalten war und der frische Farbe, die auf die Haare kam. Das jahrelange warten im Chemieunterricht hat ein Ende!!! Bei mir war nämlich heute echt der Tag X als der Wunsch, dass endlich und ganz unerwartet ne chemisch Reaktion passiert, die ursprünglich so nicht geplant war, in Erfüllung gegangen ist. Obwohl man das mit dem "Wunsch in Erfüllung" vielleicht anders formulieren sollte :D 

 

Also liebe Freunde, wenn ihr so ein Spray benutzen solltet und ihr in den nächsten Tagen zum Frisör gehen solltet: BITTE, bitte, bitte informiert euren Frisör davor. Es greift nur die Haare an und danach brauchen sie gaaaaaaanz viel pflege!

Bei meiner Mitbewohnerin ist es nochmal gut ausgegangen. Ihre Haare sehen jetzt echt super schön aus und sie kann mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein, aber ich (und vermutlich auch sie) hatten wirklich unseren Schock der WOCHE!

xo
Vanessa

 

P.S. Wo bleibt der Schnee bei uns? Es ist 1. Advent und die Sträucher sind noch grün. Was ist nur los hier in Frankreich? 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susan (Sonntag, 29 November 2015 18:25)

    Hallo Vanessa,

    toller Beitrag und auch den Outfit wieder TOLL!!!
    Nachdem ich nun weiß, wie Deine letzten Tage so waren, wünsche ich Dir heute noch einen ganz tollen 1. Advent.
    Bei uns regnet es gerade und ist draußen total ungemütlich, selbst einen Weihnachtsmarktbesuch ist bei diesen Wetter sinnlos. Aber dafür habe ich gerade für die Family einen schönen Punsch zubereitet - Hmmm... lecker
    Einen tollen Wochenstart und ganz liebe Grüße
    Susan

  • #2

    Xo (Sonntag, 29 November 2015 21:03)

    Starke Hose!